Das gemeinsame Arbeiten

Die meisten Werke sind in Acryl auf Leinwand, teilweise auf Holz (Tischlerplatte) gemalt. Nach einer Grundierung werden von Heiko Hanssen die Farben nass in nass, meist unter Verwendung von viel Material auf die liegende Fläche aufgetragen. Dieser Vorgang kann sich ggf. mehrfach wiederholen. Nach der Trocknung wird das Bild in die Staffelei gestellt.
Nun beginnt die gemeinsame Arbeit und das Bild "wächst" mit vielen freien Linien, die nun überwiegend von Ursula Hanssen stammen.

Während der flähige Farbauftrag meist in einem Tag entsteht, bringt das Bild nun Wochen oder sogar Monate auf der Staffelei zu. Hierbei tauschen sich die Künstler bis zur Fertigstellung ständig aus.

Die Inspiration

Häufig sind es Natureindrücke, Lichtverhältnisse oder Reiseimpressionen, die im Kopf ein Bild entstehen lassen. Diese Eindrücke vermischt mit bestimmten Gefühlslagen werden in einem fast körperlichen Akt in ein erstes Bild umgesetzt. Aus dieser Vorgabe wächst gewissermaßen das endgültige Bild, wobei häufig noch kleinere Bilder in Bild entstehen.

Freie Kunst